Logo
GEHE ZUR HOMEPAGE VON JENS WILLEBRAND PHOTOGRAPHIE
Willkommen bei JENS WILLEBRAND PHOTOGRAPHIE.
Ihre Suche hatte folgendes Ergebnis auf unserer Website für Architekturfotografie:

Konzerttheater Coesfeld - Ernsting  Bock Partner
ZEIGE MEHR PHOTOS VON DIESEM PROJEKT
Das Konzert Theater Coesfeld

Konzert, Schauspiel, Entertainment und vieles mehr, alles unter einem Dach.

Das 640 Zuschauer fassende Haus wurde im Frühjahr 2007 fertiggestellt. Das kulturelle Programm verantwortet die
Kulturförderstiftung Ernsting Stiftung Alter Hof Herding, die vor zehn Jahren von den Unternehmern Kurt und Lilly
Ernsting gegründet wurde. In direkter Nachbarschaft hatte das Büro BOCK-PARTNER im Jahre 2001 das ehemalige
Wehrbezirkskommando (WBK) zum Zentrum für Wissen-Bildung-Kultur (WBK) umgebaut. Das vorhandene Nutzungsspektrum von
Fernuniversität, Musikschule, VHS und Gastronomie wird nun ergänzt um das Konzert Theater Coesfeld.
Die Außenabmessungen des geplanten Baukörpers betragen ca. 50m x 50m. Damit geht das Gebäude städtebaulich auf die
Breite des vom WBK eingefassten Innenhofes ein. Auch in der Höhe reagiert das Konzert Theater auf das WBK, indem der
Grundbaukörper die Traufhöhe des Bestandes aufnimmt. Zuschauersaal und Bühnenturm dringen aber als prägnante Bauteile
aus dem Grundkorpus heraus und sind auf Grund ihrer Abmessung und Gestaltung als Identität stiftende Elemente von außen
ablesbar. Insbesondere die markante Form des Zuschauerraumes transportiert die inhaltliche Nutzung als Konzert Theater.
Zwischen den großzügig gestalteten Eingängen befindet sich der Aufenthaltsbereich des Foyers. Eine Natursteinfassade
verleiht diesem wichtigen Baustein eine hochwertige Haut. Die großflächige Verglasung ermöglicht vielfältige
Blickbeziehungen zwischen WBK, Konzert Theater und Freiflächen. Sie greift die Thematik der Bühne auf und leitet die
Reihung Bühne-Zuschauerhaus-Foyer in den Außenraum über. Die Freifläche zwischen WBK und Konzert Theater wird als
befestigter Theaterplatz gestaltet, welcher auf Grund der Höhe der Randbebauung einen geschlossenen, intimen Charakter
erhält und somit für Außenveranstaltungen gut geeignet ist. Grünflächen, Einzelbäume und Wasserspiele lockern die
strenge Platzgeometrie auf. Die Seitenansichten sind in ihrer Aufteilung schlicht gehalten. Durch die gleichmäßige
Gliederung sowie durch die Materialität der Putzoberfläche ist eine Anlehnung an die Fassade des WBK ablesbar.
Herzstück des Konzert Theaters ist der Zuschauersaal mit seiner besonderen Raumgeometrie ohne rechten Winkel, die aus
dem hohen Anspruch an die Akustik entwickelt wurde. Durch bewegliche Lamellen in der Wand- und Deckenverkleidung können
die unterschiedlichen akustischen Anforderungen im Konzert, im Musiktheater und Schauspiel bis ins Entertainment,
erfüllt werden. Flexible Bestuhlungsvarianten ermöglichen vielfältige Bühnenaufstellungen wie Frontalbühne, Arena,
Spielsteg oder Studiobühne. Coesfeld erhält ein offenes Haus mit vielfältigen Nutzungsoptionen auf hohem kulturellem
Niveau. Das Gebäude unterstreicht diesen Anspruch und verleiht den Veranstaltungen einen angemessenen Rahmen, ohne sich
selbst zu inszenieren.
Architektur, Akustik und Bühnentechnik standen in Planung und Ausführung im Zentrum des Baugeschehens. Professionelle
Unterstützung fand das Büro BOCK-PARTNER im Ingenieurbüro für Bühnentechnik Heinrich Wiczkowiak aus Recklinghausen und
beim Ingenieur für Akustik Ralph Kettenis aus Aachen. Im Zusammenspiel aller wurden die spezifischen Anforderungen
planerisch und baulich realisiert. Das Ergebnis dieser Zusammenarbeit werden alle Zuhörer und Zuschauer zu schätzen
wissen.

Ulrich Bock und Meinhard Neuhaus